Veranstaltungen


Info-Woche 26.-31-03-19 „Rohstoffgerechtigkeit – das Unrecht beginnt mit dem Abbau“

Rohstoffe sind das Lebenselixier der Weltwirtschaft und Grundlage des weltweiten Wohlstands. Dies gilt besonders für Seltene Erden, die umkämpften Rohstoffe des Hightech-Zeitalters.

weierlesen Sie sind unverzichtbare Grundlage ganzer Industriezweige. Aufgrund ihrer besonderen Materialeigenschaften findet man sie in zahllosen Produkten, etwa in Mobiltelefonen, Laptops, elektrischen Zahnbürsten, Windrädern, Hybrid- und Elektroautos. Sie sind in Lasersystemen und in Energiesparlampen bis zum Leucht-kugelschreiber verbaut. Als Katalysatoren ermöglichen sie den reibungslosen und effizienten Ablauf vieler Produktionsprozesse, vor allem in der Erdöl- und Chemieindustrie. Doch vom Rohstoffreichtum in den Ländern des Globalen Südens profitieren nur wenige. Beim Abbau und der Verarbeitung werden vielfach Arbeitsrechte und Menschenrechte missachtet, das Land geplündert und die Umwelt geschädigt Verbindliche und sanktionsfähige Vorschriften für international agierende Unternehmen fehlen in der Regel: In den Coltan-Minen des Kongo müssen Kinder arbeiten, die Goldminen in Brasilien vergiften Flüsse und Menschen mit Arsen, für Kupferminen in Peru werden ganze Dorfgemeinschaften zwangsumgesiedelt. Die Verarbeitung der Rohstoffe meist in China erfolgt von unterbezahlten Arbeiterinnen und Arbeitern, die bis zu 180 Überstunden im Monat leisten müssen, keine Schutzkleidung bekommen und bei Fehlern mit Lohnabzug bestraft werden. Konfliktrohstoffe finanzieren Kriege gerade in in Bürgerkriegsländern, wenn bewaffnete Gruppen am Verkauf verdienen. Mit dem Kauf von Gold, Zinn oder Coltan unterstützen hier Unternehmen und deren Kunden oftmals direkt oder indirekt die kriegsführenden Parteien. Auch beim Recycling dieser Rohstoffe kommt es vielfach zu Menschenrechtsverlet-zungen und gravierenden Umweltschäden.

Di 26.3.'19  Vortrag

„Konfliktrohstoffe – technischer Fortschritt   aus schmutzigen Minen“   

20:00  im   HdB *)

Vortrag von Tom Ferraz Nagl

Referent u.a. für Globalisierungsthemen, Postkolonialismus und interkulturelles Lernen mit Länderschwerpunkt Vietnam

mehr über Ferraz Nagl erfahren

 

 

Do 28.3.'19  Film

„Welcome to Sodom – dein Smartphon ist schon hier“

20:00 im HdB *)

 

Der Dokumentarfilm WELCOME TO SODOM – DEIN SMARTPHONE IST SCHON HIER lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und porträtiert die Verlierer der digitalen Revolution.

weiterlesen Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen. Die Müllhalde von Agbogbloshie wird wahrscheinlich auch letzte Destination für die Tablets, Smartphones und Computer sein, die wir morgen kaufen!

 

Copyright Blackbox Film & Medienproduktion GmbH

mehr über den Film

Sa 30.03. Abschlussabend

mit Sergio Vesely

18:00 im HdB *)

 

EARTH HOUR 20.30-21.30 Uhr -
wir machen mit.

 

Der gebürtige Chilene Sergio Vesely ist ein ausgesprochenes Multitalent: Er gilt als brillanter Gitarrist und Sänger, wurde als Komponist ebenso rasch bekannt wie als Autor, ist als Grafiker, Maler und Objektkünstler in Ausstellungen zu sehen, arbeitet hier und dort bei Film und Fernsehen, Theater und Rundfunk mit, stattet Gedichtbände von Fiechtner und anderen Autoren mit Illustrationen aus, macht Konzerte und Kinderkonzerte und Konzertlesungen, streitet in Schulen mit Deutschlehrern über das Wesen der Poesie oder Musik, übersetzt gemeinsam mit Fiechtner die Werke lateinamerikanischer Autoren -und hat mit allem, was er anfasst, sofort Erfolg.

 

mehr über Sergio Vesely

Sergio Vesely bei SWR1 Leute

Trailer zum Film "Rey Negro". Wie Sergio im Gefängnis in Chile zum Liermacher wurde

So 31.03. Themenbezogener Gottesdienst              

10:00 in der Stadtkirche St. Veit
 

Im Rahme des Gottesdienstes tritt die goldene Friedenstaube ihre Weiterreise an (wird zurückgegeben).

 

Inkota - Ausstellung Ressourcengerechtigkeit

  • vom 15.3. - 25.3  im Alten Rathaus
  • während Infowoche Im HdB *)
  • am 31.3. in der Stadtkirche
  • vom 1.4.bis 15.4. im Alten Rathaus

mehr info

*) HdB:   Haus der Begegnung, Bahnhofstraße 6, 71111 Waldenbuch


15.06.2019   Tag der offenen Gesellschaft Pestalozziweg oberhalb Hallenbad
20.10.2019 17:00

 

Festliches Benefiz-Drehorgelkonzert zugunsten Glockenturm

 

St.Veit
23. – 30.03.2020   Info-Woche „Missio-Truck“ (geplant)  

EineWelt-Lädle Waldenbuch

 

Auf dem Graben 23

71111 Waldenbuch

Tel.: 07157 53 51 393

Öffnungszeiten

Di + Mi 15-18 Uhr
Do + Fr 10-18 Uhr
Sa     10-13 Uhr

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Mehr erfahren

Druckversion Druckversion | Sitemap
EineWelt-Gruppe Waldenbuch e. V.