*** Frieden geht! Staffellauf 2018 gegen Rüstungsexporte für eine friedliche Welt Von Oberndorf über Kassel nach Berlin 21. Mai – 2. Juni 2018 ***

Weitere Termine finden Sie unter der jeweiligen Rubrik
(Altpapier, Gesprächsrunde, Veranstaltungen)

Über Anregungen und konstruktive Kritik freuen wir uns.

Aktuelles

vom 21.Mai bis 2.Juni findet der

"FRIEDEN GEHT! - Staffellauf 2018 gegen Rüstungsexport" statt.

Mehr dazu findet Ihr hier https://www.frieden-geht.de/
Die ersten 3 Tage/Strecken sind in unserer Nähe

https://www.frieden-geht.de/laufstrecke_und_laufzeiten/

Chronik

Konzert mit Veronica Gonzales Duo "Latin Falir" mit Bewirtung (selbstgemachte internationale Spezialitäten)
Es gibt Weltmusik mit Einflüssen „aus acht Ecken der Welt", gesungen auf 17 Sprachen! Mit einer wunderschönen Erzählung in Deutsch und live in Gebärdensprache!

Zur Homepage von Veronlica Gonzales hier

Das Mädchen Wadjda ist der erste Spielfilm der saudi-arabischen Regisseurin Haifaa Al Mansour und der erste abendfüllende Streifen mit saudi-arabischer Regie überhaupt. Der Spielfilm gewann weltweit mehrere Filmpreise und galt bei den Filmfestspielen von Venedig 2012 als „kleine Sensation".
Den Trailer des Films findet Ihr hier https://www.kino.de/film/das-maedchen-wadjda-2012/

Vortrag Prof. Dr. Kosack „Wir teilen die Arbeit - wir teilen den Mann" - die Mehrfrauenehe am Beispiel der Mafa/Ostkamerun
Prof. Dr. Godula Kosack, Soziologin und Ethnologin, setzt sich als Vorstandsfrau von TERRE DES FEMMES — Menschenrechte für die Frau e.V. für die Rechte der Frauen weltweit ein.
Sie hat über Jahrzehnte bei den Mafa in Nordkamerun geforscht und dort eine streng patriarchale traditionelle Gesellschaft erlebt, über die sie viel publiziert hat. Sie koordiniert Projekte, die es Mafa-Mädchen ermöglichen, in die Schule zu gehen und zu studieren. Des Weiteren engagiert sie sich gegen die Genitalverstümmelung, eine besonders brutale Form der Menschenrechtsverletzung.
Für sie ist es wichtig, dass die Frauen und Mädchen, die aus streng patriarchalen Gesellschaften nach Deutschland kommen, nicht in einer Parallelgesellschaft abgeschottet werden, sondern an der Errungenschaft der Gleichberechtigung der Geschlechter teilhaben. Zur Homepage Prof. Dr. habil Godula Kosack  hier

Die Ausstellung von Oxfam Deutschland wird von Prof. Dr. habil Godula Kosack eröffnet.
Die Ausstellung kann bis zum 30.04.2018 zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

Hinweis: Prof. Dr. habil Godula Kosack hält im Anschluss den Vortrag "Wir teilen die Arbeit -wir teilen den Mann" um 20:00 im HdB.

Details über die Ausstellung findet Ihr hier: https://www.oxfam.de/mitmachen/eigene-aktionen/fotoausstellungen/frauen-im-kreuzfeuer

ev. Gottesdienst anlässlich der Infotage.
Während des Gottesdienstes wird Dr. Barbara Telschick das Hilfsprojekt in Äthiopien vorstellen.                                

„Geburtsverletzungen zerstören das Leben junger Frauen - Fistula e.V. hilft Frauen in Äthiopien"
Dr. Barbara Teltschik wuchs in Waldenbuch auf und entschied sich nach dem Medizinstudium für die Fachrichtung Urologie. Zwanzig Jahre lang führte sie eine Facharztpraxis in Stuttgart-Sillenbuch mit den Schwerpunkten Urogynäkologie, Onkologie und Kinderurologie.
Seit 15 Jahren engagiert sie sich über den Verein Fistula e.V. in Äthiopien im Hamlin Fistula Hospital für eine moderne operative Versorgung von Fistelpatientinnen, insbesondere im Hinblick auf schwere urologische Begleiterkrankungen. Ein weiterer Fokus ihrer Arbeit liegt in der Prävention von Geburtsfisteln durch Hebammenausbildung sowie der Betreuung von ländlichen Hebammenstationen.

Im Mittelpunkt des von Dr. Anne Schuberth inszenierten Singspiels stehen Frieden und Migration. Das Singspiel nach der Geschichte von Roland Müller soll auf die Menschenrechte - insbesondere auf die Rechte von Kindern und benachteiligten Minderheiten - aufmerksam machen. Zahlreiche Waldenbucher Vereine und Organisationen tragen zum Gelingen bei. Die Kommunikation und damit auch die Integration von Migranten und Behinderten, faires und respektvolles Miteinander ist „Hauptthema“ während der Proben und der Aufführung selbst.

Wir freuen uns, wenn wir auch Sie als Zuschauer/in begrüßen dürfen.               

Liebe Kinder, Eltern, Großeltern und Interessierte,

sicher seid Ihr genauso gespannt wie wir, was sich hinter der Auftaktveranstaltung am 15.11.2017 verbirgt. Soviel konnten wir in Erfahrung bringen: Kinderbuchautor Roland Müller wird persönlich anwesend sein und sich überraschen lassen, wie „Freundeskreis für Flüchtlinge“, „Club nach 4“, „Chorverein Waldenbuch/Schmetterlinge“ und die Musikschule Waldenbuch seine Geschichte für die Auftaktveranstaltung aufbereitet haben.

Und hier noch ein kleines Geheimnis: Am 14.03.2018 wird dann das Theaterstück zur Geschichte aufgeführt. Genaueres wird natürlich noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Hunger, fehlende Gesundheitsversorgung und Bildungs-
angebote sowie menschenunwürdige Arbeitsbedingungen betreffen noch immer Millionen Menschen, die kaum Möglichkeiten haben, ihre Situation aus eigener Kraft zu verbessern. Der Faire Handel will das ändern durch die Verbindung von sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekten schafft er Perspektiven für Produzentlnnen weltweit.
Wir laden Sie herzlich ein, nach dem Gottesdienst Gaumenfreuden (Kaffee und selbstzubereites Gebäck
fair/Bio/regiional) aus dem Fairen Handel zu genießen. Gerne informieren wir Sie im persönlichen Gespräch und
mit bereitgelegtem Info-Material über Ihre Möglichkeiten, wie auch Sie zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in den Ländern des globalen Südens beitragen können. tragen können. (Desdemona Winkler)

 

Zusatz Infos zur fairen Woche:

video tipps

Hintergrundbroschüre

video über fairen Kaffee (von GEPA)

Von der Verleihung der "Goldenen Friedenstaube"

Die EineWelt-Gruppe Waldenbuch bekam am 4.7. die Goldene Friedenstaube verliehen

Am 4.7.2017 wurde vom Aidlinger Bürgermeister Ekkehard Fauth die "Goldene Friedenstaube" an den 1.Vorsitzenden der EineWelt-Gruppe Waldenbuch, Burkhard Wolf übergeben.

Das Grußwort der Stadt überbrachte die 1. stellvertretende Bürgermeisterin Frau Annette Odendahl. Ekkehard Fauth zeigte in einem lebendigen Vortrag auf wie Aidlingen zur ersten „fairen Stadt“ im Kreis Böblingen wurde.

Roland Müller erzählte die ergreifende Geschichte „Die Goldene Friedenstaube“, die er extra zu diesem Anlass geschrieben - und der EineWelt-Gruppe gewidmet - hat. Die Geschichte ist eine von Vieren in einem kleinen Büchlein, das es nun bei uns zu erwerben gibt (siehe unten).

Eine Ehre und eine großartige Bereicherung des Abends stellte der Auftritt des "Maharaj Trio" dar. Es wurde klassische indische Musik auf aller höchsten Niveau geboten. Danach folgte der engagierte, aber auch erschütternde Vortrag von Benjamin Pütter über Kinderarbeit im Allgemeinen und in indischen Steinbrüchen im Besonderen. Da Benjamin Pütter im Rahmen seiner Reisen auch unser Projekt in Südindien besuchte, konnte er uns mit dem Gefühl „Unsere Arbeit bewirkt konkrete Verbesserungen“ und mit schönen Bildern von unserem Schulprojekt in Indien zurücklassen. Zum Abschluss gab es nochmal Musik vom genialen "Maharaj Trio", das sich übrigens vielseitig sozial engagiert.

30 dieser Friedenstauben sind ständig weltweit unterwegs. Sie werden auf Zeit verliehen. Eine jede repräsentiert einen der 30 Artikel der Menschenrechtsresolution.

Viele berühmte Personen / Organistionen habe schon eine Taube verliehen bekommen. Hier eine Auswahl.

Weitere Infos:

Maharaj Trio

Maharaj Trio im ZDF

Benjamin Pütter zu Gast in der Landesschau BW

Vertrauenwürdige Siegel (Benjamin Püttter hat in seinem Vortrag darauf hingewiesen)

Hier kann man sehen was unsere Taube so macht

 

Kleiner Ausschnitt vom Konzert des Maharaj Trio bei der Übergabe der Goldenen Friedentaube an die EineWelt-Gruppe Waldenbuch e.V.

"Die goldene Friedenstaube" von Roland Müller
(zum Vergrößern drauf klicken)

Das Buch kann kann im Lädle erworben oder hier bestellt werden.

Unser Flyer

Vom Konzert „Nomvula - After the Rain“

Das Konzert fand in bester Stimmung statt. Ein Videoclip der Veranstaltung gibt's hier. Für die folgenden Bilder gilt "Copyright Bimsum Production"

von der Veranstaltung "schmutzige Schokolade II"

Der Chorverein Waldenbuch eröffnete unsere Veranstaltung mit ihrem fetzigen Schokoladenlied, sozusagen die süße Seite der Schokolade. Ein Geschenk vom Chorverein gab's auch.

 

Die bitteren Seite der Schokolade zeigte sich dann im Film "Schmutzige Schokolade II von Miki Mistrati.

 

Frau Fix von der Firma Ritter Sport erläuterte uns im Anschluss wie die Firma Ritter diesen Missständen auf eindrucksvolle Art und Weise begegnet und weiterhin begegnen will. 

 

Hier der link zum Film Schmutzige Schokolade II zum nochmal Anschauen.

(Der erste Film von Miki Mistrati zum Thema  Schmutzige Schokolade I, ist auch verfügbar).

 

Den link zum Theman Nachhaltigkeit der Firma Ritter findet man hier.

von der Jubiläumsveranstaltung am So 19.3.'17

So hier gibt's schon mal Bilder + ein Video von der Jubiläumsveranstalt.
(Leider ist das Video nicht auf allen Geräten darstellbar).

+++ Alle Videos auf unserer facebook Seite +++

EineWelt-Lädle Waldenbuch

 

Auf dem Graben 23

71111 Waldenbuch

Tel.: 07157 53 51 393

Öffnungszeiten

       
Di + Mi 15-18 Uhr
Do + Fr 10-18 Uhr
Sa     10-13 Uhr
Druckversion Druckversion | Sitemap
EineWelt-Gruppe Waldenbuch e. V.