Die goldene Friedenstaube

30 dieser Tauben (Bronzestatuen) wurden auf Anregung von Altbundespräsident Roman Herzog vom Landshuter Künstler Richard Hillinger geschaffen.

 

Anlass war der 60. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Jede Taube steht für einen Artikel dieser Rechte. Die Tauben „fliegen“ rund um die Erde - immer dorthin, wo sich Einrichtungen,  Institutionen und Personen in  ganz besonderer Weise für die Einhaltung der Menschenrechte engagieren. Sie werben so für Frieden und Gerechtigkeit in der Welt.

 

Chronik

Vor einem Bild von Mahatma Ghandi traf die Friedentaube eine koptische Christin aus Ägypten namens Peace

Na, die passen ja gut zusammen.

Die Friedenstaube traf auf dem Blumenmarkt in Bangalore ein Mädchen auf dem Blumenmarkt.

Der Wunsch des Mädchens an die Friedenstaube:  

"Mein Wunsch an die Goldene Taube ist, dass die Kinder dieser Welt nie mehr unerlaubte Arbeit leisten müssen."

Zur Zeit besucht die goldene Friedenstaube mit Burkhard Wolf (1.Vorsitzender der EineWelt-Gruppe Waldenbuch) und seiner Frau Nelli unser Projekt in Valavanthan/Südindien. Mehr Bilder/Infos

am 15.11.2017 fand die Auftaktveranstaltung des Friedensprojekts „Die Goldene Friedenstaube" mit großem Erfolg statt.

Als Ehrengäste durften wir Bürgermeister Fauth aus Aidlingen, Kinderbuchautor Roland Müller und unsere stellv. Bürgermeisterin Anette Odendahl begrüßen. Wir bedanken uns bei allen, die zum Gelingen der tollen Veranstaltung beigetragen haben und freuen uns schon auf das Theaterstück am 14.03.2018.

Die Goldene Friedenstaube unterwegs...

 

Die Vorbereitungen für die Auftaktveranstaltung des Friedensprojekts „Die Goldene Friedenstaube am 15.11.2017 in der Stadtkirche St.

Veit laufen auf Hochtouren .

Dieses Mal fand das Treffen des Projektteams bei Club nach 4 statt.

 

Das Friedensprojekt „Die Goldene Friedenstaube“ (nach einer Geschichte von Roland Müller), das wir tatkräftig unterstützen, wird unter anderem vom Freundeskreis für Flüchtlinge, von Club nach 4, den Schmetterlingen (Chorverein), der Musikschule und vielen anderen vorbereitet. Bei einem der Vorbereitungstreffen - dieses Mal war Club nach 4 der Gastgeber - waren auch unsere Goldene Friedenstaube und der Autor der Geschichte dabei. Roland Müller erzählte, wie es zu der Geschichte kam, anschließend wurden Details zu geplant und weitere Termine vereinbart. Die Arbeit wurde mit selbstgebackenem Zitronenkuchen und fairen Getränken versüßt, unsere Goldene Friedenstaube mit „Streicheleinheiten verwöhnt“. Wir sind schon sehr gespannt, wie das Projektteam die Geschichte umsetzt und wie es dann mit dem am 14.03.2018 geplanten Theaterstück weitergeht.   

5 Jahre Bücherei im Städtle & EineWelt-Lädle!

 

Dieses Jubiläum haben wir am 21.10.2017 mit einem fairen Sektfrühstück gefeiert.

 

Fairer Handel schafft Perspektiven - das war das Motto der diesjährigen Fairen Woche. In dieser Aktionswoche wurde bundesweit für den Fairen Handel geworben. Auch Familie Seeger (Landgasthof Rössle) hat unsere Arbeit tatkräftig unterstützt. Mit verschiedenen Aktionsmaterialen wurden die Gäste über Sinn und Zweck der Fairen Woche informiert. Unsere Goldene Friedenstaube hat bei Ihrem Besuch bei Familie Seeger erfahren, dass im Rössle nicht nur auf regionale und Bioprodukte geachtet wird, sondern dass auch bereits seit 2015 fairer Kaffee ausgeschenkt wird.

Wir hoffen und wünschen uns, dass viele Menschen diesem Beispiel folgen und durch ihre bewusste Kaufentscheidung für Produkte, die unter fairen Bedingungen produziert wurden, zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von weltweit mehr als 2,5 Mio. ProduzentInnen und ihrer Familien beitragen.  

Hunger, fehlende Gesundheitsversorgung und Bildungsangebote sowie menschenunwürdige Arbeitsbedingungen betreffen noch immer Millionen Menschen, die kaum Möglichkeiten haben, ihre Situation aus eigener Kraft zu verbessern. Der Faire Handel will das ändern — durch die Verbindung von sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekten schafft er Perspektiven für Produzentlnnen weltweit.


Wir laden Sie herzlich ein, nach dem Gottesdienst
Gaumenfreuden (Kaffee und selbstzubereites Gebäck
fair/Bio/regiional) aus dem Fairen Handel zu genießen.
Gerne informieren wir Sie im persönlichen Gespräch und
mit bereitgelegtem Info-Material über Ihre Möglichkeiten,
wie auch Sie zur Verbesserung der Lebensbedingungen
der Menschen in den Ländern des globalen Südens bei-
tragen können.

 

(Desdemona Winkler)

 

Am 06.09.2017 hatte das Stadtjugendreferat  zum Open Air Kino eingeladen. Zuerst halfen wir, das ganze Equipment auf die „Ponde“ zu schleppen und aufzubauen. Trotz anfänglich schlechten Wetters kamen viele Besucher, die sich mit Ihren Kindern bzw. Enkelkindern „Viana - Das Paradies hat einen Haken“ anschauen wollten.  Natürlich dürfen bei einem Kinoabend Knabbereien und Getränke nicht fehlen. Die kleine Auswahl, die wir aus unserem fairen Lädle-Sortiment in Bio-Qualität ausgesucht hatten, wurde begeistert konsumiert. Das freut nicht nur uns, sondern auch die Kleinbauern und Kooperationen, die durch den Verkauf von fairen Waren unterstützt werden. Und nachdem der Wettergott auch noch ein Einsehen hatte, konnte der schöne Kinoabend in vollen Zügen genossen werden.  

 

Jeden 1. Freitag im Monat findet im Alten Schulhaus in der Glashütte der „Kaffeeklatsch“ statt, bei dem sich Jung und Alt treffen und fröhliche Stunden miteinander verbringen. Am 01.09.2017 waren wir mit unserer Friedenstaube eingeladen und bewunderten dort mit vielen anderen Gästen die liebevoll gedeckten Kaffeetafeln. Sonja Störzer, die Organisatorin dieser Nachmittage, ging kurz darauf ein, dass den Gästen beim Kaffeeklatsch fairer Kaffee aus unserem EineWelt-Lädle sowie Kuchen aus fairen und regionalen Zutaten serviert wird. Burkhard Wolf erzählte von den „Aufgaben“ der Friedenstaube, dann wurde das Kuchenbüffet „gestürmt“. Sonja Störzer freute sich sehr über die große Anzahl der Gäste und heiterte die Stimmung mit eingestreuten schwäbischen Anekdoten immer wieder auf. 

siehe auch http://weihnachtsbaum-glashuette.de/

Am 26.08.2017 „flog“ unsere Goldene Friedenstaube zum „Musikcafé“, das von der Evang. Kirchengemeinde und dem Freundeskreis für Flüchtlinge in Waldenbuch organsiert und auch von uns mit „Schaffenskraft“ unterstützt wird. Zunächst wurden Tische und Stühle in den Großen Saal im HdB geschleppt. Blumenschmuck und Kaffeegedecke sorgten für eine einladende Atmosphäre. Ein vielseitges Büffet mit mitgebrachten Kuchen, Früchten und Getränken streichelte Gaumen und Seele. Begleitet von mehreren Musikinstrumenten konnten die anwesenden Flüchtlinge mit fröhlichen Liedern und in netten Gesprächen ihre Deutschkenntnisse anwenden und vertiefen. Glückliche Gesichter entschädigten die vielen fleißigen Helfer für  ihre Arbeit.              

 

am 21.08.2017 lud die EineWelt-Gruppe Waldenbuch zum Bildvortrag "kleine Hände Großer Profit" mit Benjamin Pütter und Burkhard Wolf in das Haus der Begegnung.

 

weiterlesen

 

Copyright:

Foto: Benjamin Pütter / Misereor

Stellvertretend für einen von vielen Möbeltransporten für Flüchtlingsfamilien hat am 03.08.2017 unsere Goldene Friedenstaube dieses Mal die Reise der Einrichtungsgegenstände von Waldenbuch nach Dettenhausen begleitet. Der Wettergott war der Aktion hold und so konnte unter blauem Himmel und Sonnenschein be- und entladen werden. Gemeinsam mit Hartmut - unserem „Spezialisten“ des platzsparenden Packens - und vielen helfenden Händen war alles schnell verstaut und konnte in einem „Rutsch“ ins neue Zuhause befördert werden.

Wieder eine glückliche Flüchtlingsfamilie mehr, die so einen guten Start in ihre neue Lebenssituation finden kann. Und natürlich auch zufriedene „Spender“, die sich freuen, dass sie helfen konnten.

Du darfst Kind sein …

 

Kind sein! Das dürfen die „Glühwürmchen“ bei Susanne Jasch.

Die „Glühwürmchen“ sind die  jüngsten Gemeindemitglieder - im Schnitt ein bis drei Jahre alt.

Im „Gottesdienst für kleine Leute“ werden die Grundsteine für wichtige Werte gelegt. Gegenseitige Anerkennung, Wertschätzung, Respekt und Nächstenliebe - das können schon die Kleinsten verstehen.

Unterstützt wird Susanne Jasch von Tobi, der den Kleinen Geschichten von Frieden und Gerechtigkeit erzählt. Und natürlich wird ganz viel gekuschelt, denn da wo Liebe ist, gibt es keinen Krieg.

Am 20.09.2017 ist unsere Friedenstaube um 9.30 Uhr eingeladen. Sie darf bei Tobi und den Glühwürmchen und Frau Jasch dabei sein und mitmachen.

am 20.7.2017 

 

Liebe Kinder der Projektgruppe Indien,

Was für eine tolle Idee! Nachdem Ihr gesehen habt, dass sich viele indische Kinder ihren Lebensunterhalt mit Schuhe putzen verdienen, habt Ihr Euch überlegt, dass Ihr das für einen guten Zweck auch tun möchtet.

weiterlesen

am 19.7.2017 

 

Liebe Kinder der Projektgruppe Indien,

Burkhard Wolf hat sich sehr gefreut, dass er in einem so  liebevoll geschmückten Klassenzimmer empfangen worden ist. Mit all den Informationen über Indien, den traditionellen Kleidungsstücken, den vielen kleinen Kunst- und Dekorationsgegenständen kam es ihm fast so vor, als wäre er dort. Auch der leckere Tee und die kleinen Snacks, die ihr angeboten habt, weckten viele Reiseerinnerungen in ihm.

weiterlesen

Am 19.7.2017 hat unsere Friedenstaube zusammen mit einem Mitglied der EineWelt-Gruppe die Oskar-Schwenk-Schule (Nicole Sattler) besucht.

In angeregtem Gespräch wurden viele Gedanken zur „Einen Welt“, den Menschenrechten und der Nachhaltigkeit ausgetauscht. Seitens der Oskar-Schwenk-Schule gibt es hier bereits etliche Aktivitäten. So werden zum Beispiel die sogenannten Länder der „Dritten Welt“ in den Projekttagen berücksichtigt.

weiterlesen

Während eines Treffens am 19.07.2017 hat Frau Dr. Teltschik, die sich persönlich und vor Ort aktiv für Fistula e. V. einsetzt, viel über ihre Arbeit dort erzählt.

In Europa bereits vergessen, sind Geburtsverletzungen in Entwicklungsländern immer noch sehr häufig. Extrem hohe Müttersterblichkeit und schwere Verletzungen nach dramatischen Geburten sind an der „Tagesordnung“.

weiterlesen

Auch zum Treffen „Forum der Weltläden im Kreis Böblingen“ am 17.7.2017 haben wir die Friedenstaube mitgenommen.

Desdemona Winkler hat der Gruppe das Buch „Die goldene Friedenstaube“ vorgestellt. Burkhard Wolf informierte über „das Engagement für sozial und ökologisch nachhaltige Bedingungen im Kakaoanbau“ der Firma Ritter Sport Waldenbuch.

Am 13.7.2017 waren wir zu einer Sitzung des katholischen Kirchengemeinderats eingeladen. Natürlich hat uns unsere goldene Friedenstaube begleitet.

In der Sitzung konnten wir unsere Arbeit vorstellen und über die nachhaltige Beschaffung berichten. Dabei war uns nicht nur wichtig, die Produkte unseres EineWelt-Lädchens zu präsentieren.

weiterlesen

Am 10.7.2017 war die Goldene Friedenstaube zum Gespräch bei Bürgermeister Lutz.

 

Aus den Stadtnachrichten vom 21.7.2017

 

Der erste Ausflug der Taube führte uns am 8.7.2017 zur Geburtstagsfeier des befreundeten Weltladens Holzgerlingen.

Roland Müller hat zu diesem Anlass die Geschichte „Die Goldene Friedenstaube“ geschrieben. Diese ist mit drei früheren Geschichten in dem Büchlein "Die Goldene Friedenstaube" enthalten. Das Büchlein, das Roland Müller der EineWelt-Gruppe gewidment hat, ist jetzt bei uns im Lädle erhältlich oder kann hier bestellt werden.

 

Roland Müller lässt Geschichten für Menschen jeden Alters entstehen und besonders gerne für Kinder. Mittlerweile 70 geworden, hat ihn diese Gabe unter anderem durch sein 40-jähriges Berufsleben in der Computerindustrie begleitet, durch 40 Jahre Aktivität für Eine-Welt-Gruppen (früher „3. Welt“) und natürlich auch durch vier Jahrzehnte als Vater dreier Kinder.

weiterlesen

Am 4.Juli 2017 wurde die Goldene Friedenstaube vom Aidlinger Bürgermeister Ekkehard Fauth an den 1.Vorsitzenden der EineWelt-Gruppe Waldenbuch, Burkhard Wolf übergeben.

 

Mehr informationen unter Aktuelles.

 

© Copyright 2017/18 – Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten, EineWelt-Gruppe Waldenbuch.

Druckversion Druckversion | Sitemap
EineWelt-Gruppe Waldenbuch e. V.