Schulprojekt für die Steinbruch-Kinder der Irulas in Valavanthan (Südindien)

Worum geht es?

Die EineWelt-Gruppe hat seit Juli 2012 die Vollfinanzierung eines von XertifiX e.V. (Verein zur Bekämpfung illegaler Kinderarbeit in indischen Steinbrüchen) initiierten Schul-Hilfsprojektes in Valavanthan im Großraum Chennai/Südindien übernommen.

Wie sieht dieses Projekt aus?

Im Großraum von Chennai lebt die kleine Stammesgemeinschaft der Irulas, die in den dortigen Steinbrüchen ihren Lebensunterhalt verdient. Die Irulas gehören zu der Kaste der Unberührbaren. Die Kinder dieser Familien sind zwischen 3 und 14 Jahren alt und arbeiten zu einem Großteil in den dortigen Steinbrüchen. Nur ein kleiner Teil geht zur Schule; dies allerdings auch nur unregelmäßig. Hauptmotivation für den Besuch einer staatlichen Schule ist häufig, dass die Kinder dort eine warme Mahlzeit erhalten.

An dem Schulprojekt nehmen 60 Kinder der ärmsten Steinbrucharbeiterfamilien teil. 
Den Kindern wird der Schulbesuch ermöglicht vor allem dadurch, dass
  • ihnen aus Projektmitteln regelmäßig Schulmaterial, Schul- und normale Kleidung gekauft wird,
    
  • den Familien der Kinder kleine finanzielle Anreize zugedacht werden, damit sie ihre Kinder regelmäßig und ohne Unterbrechung die Schule besuchen lassen; dies wird streng kontrolliert;
    
  • zwei Abend-Unterstützungszentren errichtet wurden, in denen Eltern und Kinder von der Notwendigkeit eines regelmäßigen Schulbesuchs überzeugt und schulbegleitende Maßnahmen für die Kinder durchgeführt werden;
    
  • ein sogenanntes Medicalcenter einmal im Monat die ärztliche Betreuung von Eltern und Kindern sicherstellt.
    
Das Projekt hat nicht nur lokalen Bezug. Es soll vielmehr als Schul-Modellprojekt dienen für zahlreiche Gemeinschaften in Indien, die ähnlich unterprivilegiert sind wie die Irulas.

So leben die Kinder in Valavanthan

Durch Mausklick ins Bild erhalten Sie eine Großbildanzeige mit Bildbeschreibung

Wer führt dieses Projekt durch?

 

Projektbetreiber ist die renommierte indische Organisation SEVA Trust, eine politisch und religiös nicht gebundene Non-Profit Organisation, die bereits mehrere solcher Projekte erfolgreich durchgeführt hat. Der Kinderschutzexperte Benjamin Pütter, ausgewiesener Indienkenner und Mitbegründer von XertifiX e.V. (Verein gegen ausbeuterische Kinderarbeit in indischen Steinbrüchen) kontrolliert in unserem Auftrag einmal jährlich das Projekt vor Ort.

Wie hoch sind die jährlichen Kosten des Projekts?

Nachdem das Projekt ab Juli 2015 ausgeweitet wird, betragen unsere jährlichen Projektkosten nun rund 7.000 Euro.

Angesichts der hohen Förderzusage, zu der wir uns verpflichtet haben, sind wir natürlich dankbar für jede Spende (Stichwort: "EWG Schulprojekt Indien), mit der Sie bitte unser Hilfsprojekt unterstützen.

Unser Spendenkonto [weiter]

 

 

EineWelt-Lädle Waldenbuch

 

Auf dem Graben 23

71111 Waldenbuch

Tel.: 07157 53 51 393

Öffnungszeiten

Do + Fr 10-18 Uhr
Sa     10-13 Uhr

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Mehr erfahren

Druckversion Druckversion | Sitemap
EineWelt-Gruppe Waldenbuch e. V.